Mauerhülsen bei der Mauerdurchführung

Bei der Durchführung von Stahl-, Gusseisen-, Kupfer - oder Plastikrohren durch Wände, Decken oder Fußböden sind PSI-Mauerhülsen das richtige Zubehör, um diese Rohre hydrostatisch abzudichten. Überall dort, wo zur Abdichtung des Ringraumes zwischen Medienrohr und Mauerdurchbruch die Original PSI®-Link Seal-Dichtung verwendet wird, gehört zweckmäßigerweise die PSI-Mauerhülse dazu.

Die PSI-Mauerhülsen sind aus Stahl, Faserzement oder Kunststoff.

 

Mauerhülsen aus Metall

Die PSI-Mauerhülsen sind aus geschweißten oder nahtlosen Stahlrohren gefertigt und durch Verzinken gegen Korrosion geschützt. Auf Ihren Wunsch führen wir gerne auch andere Korrosionsschutzmaßnahmen durch (z.B. elektrostatische Pulverbeschichtung), oder fertigen Ihre Mauerhülsen aus Edelstahl. Die Standard-PSI-Mauerhülse wird mit aufgeschweißtem Ankerflansch geliefert, einer ringförmigen Wasserstop -Platte, die eine 100%-ige Abdichtung am Außendurchmesser der Hülse gewährleistet und außerdem als
Maueranker dient.

 Image

Mauerhülsen aus Faserzement

Bei der Durchführung von Stahl-, Gusseisen-, Kupfer- oder Plastikrohren durch Wände, Decken oder Fußböden, sind PSI Mauerhülsen aus asbestfreiem Faserzement das richtige Zubehör, um diese Rohre hydrostatisch abzudichten. Asbestfreier Faserzement, bestehend aus Zement und Glasfasern, Farbe hellgrau. Korrosionsbeständig, druckwasserdicht und elektrisch nichtleitend.

 Image

Mauerhülsen aus Kunststoff

Century-Line® Mauerhülsen werden zur Herstellung runder Löcher in betonierten Bauwerken aller Art, wie z.B. Wänden, Böden oder Decken verwendet. Sie bestehen aus widerstandsfähigem HDPE, sind sehr leicht und lassen sich problemlos von einer einzelnen Person ohne Zuhilfenahme von Kränen montieren. Century-Line® Mauerhülsen gibt es in 16 verschiedenen Durchmessern, von 51mm bis 635mm, die ab Lager verfügbar sind.